Mit einem Eichenparkett die Natur ins Haus holen

Schon früh lernte der Mensch Holz als natürlichen Werkstoff zu schätzen, da Holz egal ob als Boden oder Wandverkleidung stabil und beständig, gleichzeitig aber auch lebendig und warm ist. Mit einem Eichenparkett holt man sich 100% Natur ins Haus, etwa nach Dietikon, Schlieren, Spreitenbach, Baden, Wettingen, Würenlos, Brugg, Mellingen oder Lenzburg. Aber auch seine naturgegebenen Eigenschaften, Holz ist hygroskopisch, das heisst es nimmt Luftfeuchtigkeit auf und gibt diese auch wieder dosiert an die Umgebungsluft ab, beeinflusst ein Eichenparkett das Raumklima positiv. Hierdurch ist das Eichenparkett, aber auch andere Parkettböden, insbesondere auch für Allergiker sehr gut geeignet.

Lange Freude haben am Eichenparkett

An einem qualitativen Eichenparkett wird man lange Freude haben. Eichenparkett zeichnet sich aus durch eine lange Lebensdauer und eine grosse Wertbeständigkeit. Mit den entsprechenden Reinigungs- und Pflegeprodukten ist ein Eichenparkett pflegeleicht und bleibt lange schön. Im Gegenteil, er entwickelt sogar eine ganz eigene Patina und viele sagen, dass ein Eichenparkett mit den Jahren sogar noch attraktiver wird. Und sollte es dennoch einmal fällig werden, unter den Bodenbelägen ist nur das Parkett, also auch das Eichenparkett, renovierbar und abschleifbar. Deshalb kann man wirklich sagen, dass Parkett eine Wertanlage in den Wohnraum darstellt. Eichenparkett vom Fachmann, etwa aus Dietikon, Schlieren, Spreitenbach, Baden, Wettingen, Würenlos, Brugg, Mellingen oder Lenzburg, gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und für jeden Geschmack und Einrichtungsstil ist das passende Eichenparkett dabei.

Eichenparkett hat eine zeitlose Eleganz

Mit seinem reifen, goldbraunen Ton und seiner ausgeprägten Maserung vermittelt Eichenparkett eine zeitlose Schönheit, die sich jedem Wohndesign, ob klassisch oder modern, perfekt anpasst. Die Eleganz von Eichenparkett täuscht aber über seine Robustheit hinweg. Kaum ein anderes Holz hat eine höhere Festigkeit und Elastizität als Eiche. Das macht das Eichenparkett zu einem der beliebtesten Bodenbeläge, nicht nur in Dietikon, Schlieren, Spreitenbach, Baden, Wettingen, Würenlos, Brugg, Mellingen oder Lenzburg.

Trittschalldämmung für das Eichenparkett

Damit Tritt- und Raumschall auf ein Minimum reduziert werden, ist beimEichenparkett verlegen eine Trittschalldämmung unerlässlich. Für alle, die sich mehr Komfort gönnen möchten, gehören Dämmunterlagen auch beim Eichenpakett einfach zum guten Ton. So werden nicht nur Ohren, Gelenke und Wirbelsäule durch den sanft-federnden Auftritt entlastet. Dabei kann man auch beim Eichenparkett zwischen verschiedenen Methoden wählen. Durch eine bereits Dämmunterlage auf der Rückseite vom Eichenparkett kommt es zu einer festen Verbindung zwischen Parkettdiele und Dämmung. Der positive Effekt dabei ist, dass mögliche Hohlstellen oder Luftbrücken geschlossen werden, was sich positiv auf die akustische Dämmwirkung auswirkt. Durch Luftbrücken kommt es beim Begehen vom Eichenparkett im Raum zu dumpfen, lauten Klangbildern, die die eigentliche akustische Dämmwirkung beim Raumschall einschränken. Ein weiterer Vorteil der festen Unterlage ist, dass Verlegung und Dämmung erfolgen in einem Arbeitsgang durch den Bodenleger, etwa aus Dietikon, Schlieren, Spreitenbach, Baden, Wettingen, Würenlos, Brugg, Mellingen oder Lenzburg möglich ist.

Eichenparkett versiegeln oder ölen?

Das Eichenparkett kann durch den Bodenleger aus Dietikon, Schlieren, Spreitenbach, Baden, Wettingen, Würenlos, Brugg, Mellingen oder Lenzburg entweder versiegelt oder geölt werden. Beiden Methoden haben ihre Vorteile. Durch das Versiegeln beim Eichenparkett wird die Oberfläche vollständig geschlossen. Ein versiegelter Boden mit Eichenparkett muss nicht gepflegt, sondern nur gereinigt werden. Das Eichenparkett lässt sich durch die lackierte Oberfläche leicht reinigen. Durch das Ölen beim Eichenparkett erhält man einen schönen warmen, natürlichen Farbton. Die Struktur vom Eichenparkett ist offenporig, was zu einem angenehmen und gesunden Raumklima beiträgt. Die Oberfläche bleibt matter als beim Versiegeln und dadurch lässt sich das Eichenparkett leichter reinigen. Ein Nachölen kleinerer Flächen ist beim Eichenparkett problemlos möglich. Bei einer Ölbehandlung kann man zwischen verschiedenen Farbtönen für das Eichenparkett wählen.